Kurzentrum „Eglės sanatorija“ bietet Kurbehandlungs-Rehabilitationsprogramm für COVID-19-Patienten Kurzentrum „Eglės sanatorija“ bietet Kurbehandlungs-Rehabilitationsprogramm für COVID-19-Patienten

Kurzentrum „Eglės sanatorija“ bietet Kurbehandlungs-Rehabilitationsprogramm für COVID-19-Patienten

Birštonas Druskininkai
Dieses Programm des Kurzentrums „Eglės sanatorija“ wird derzeit nur in Druskininkai angeboten. Es richtet sich an Personen die COVID-19 überstanden haben und die negativen Auswirkungen des Virus auf den Organismus spüren. Ein individuell gestaltetes Programm hilft Ihnen, schnell zum gewöhnlichen Leben zurückzukehren und beschädigte Körperfunktionen wiederherzustellen.

Das Kurzentrum „Eglės sanatorija“, ein Kurzentrum mit langjähriger Erfahrung in der Rehabilitation und Behandlung, hat in Druskininkai ein spezielles Kurbehandlungs-Rehabilitationsprogramm für Menschen, die COVID-19 überstanden haben, vorbereitet und ist bereit, diejenigen aufzunehmen, die jetzt ihre Gesundheit wiederherstellen möchten. Der Sinn des Programms besteht darin, dem Körper zu helfen, beschädigte Funktionen so schnell wie möglich wiederherzustellen. „Dieses Virus beeinflusst unsere genetische Information und kann eines der folgenden Systeme stärker schädigen: das Lungensystem, die Nerven oder das Herz-Kreislauf-System. Indem wir dem Patienten helfen, konzentrieren wir uns auf die Sauerstoffsättigung der Zellen und bemühen uns, den menschlichen Körper so schnell wie möglich ins normales Leben zurückzukehren. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir auch zwei neue medizinische Geräte einsetzen: das Gerät „RespiCare“ zur Verbesserung der Atmung und das Ozontherapiegerät zur Sauerstoffsättigung des Körpers“, sagt Arvydas Balčius, Arzt und Direktor für Medizin des Kurzentrums „Eglės sanatorija“.

Das Programm besteht aus 5 Gruppen therapeutischer Behandlungen: Physiotherapie, therapeutisches Bad, therapeutische Massage, apparative Physiotherapie und Entspannungstherapie. Bei der Ankunft wird der Patient zunächst von einem Arzt konsultiert, wobei eine Spirometrie (funktionelle Lungenuntersuchung) und eine detaillierte Analyse des Zustands des Patienten durchgeführt werden und die am besten geeigneten Behandlungen ausgewählt werden. Das Programm wurde auf der Grundlage von Empfehlungen der WHO entwickelt, bei der Vorbereitung des Programm wurde es an einem internationalen Seminar teilgenommen, das Personal wurde auch geschult.

Der Patient erhält täglich 5 Behandlungen, zum Beispiel: die individuelle Physiotherapie, bei der der Physiotherapeut dem Patienten die volle Aufmerksamkeit schenkt, die richtigen Atemübungen lehrt. Laut dem Arzt ist es wichtig, dass eine Person bei der Durchführung von Übungen hier und jetzt wäre, dass er sie erlernen, langsam und genau ausführen könnte.

Die zweite Behandlung ist ein trockenes kohlensäurehaltiges Bad in Kombination mit einer Sauerstofftherapie. Es ist eine neue Kombination von zwei Verfahren, um ein effektiveres Ergebnis zu erzielen. Wenn sie trockenem Kohlendioxid ausgesetzt werden, erweitern sich die Blutgefäße, das Blut beginnt intensiver zu zirkulieren, so dass die Durchblutung erheblich verbessert wird und der Körper mehr Sauerstoff erhält. Laut A. Balčius ist dies ein wesentlicher Faktor, da die Hauptenergiequelle die Atmung und die Atmung Sauerstoff ist.

Die dritte Behandlung ist eine therapeutische Massage, die von einem Spezialisten oder unter Verwendung eines mit Wasser gefüllten Bettes „Wellsystem Medical Plus“ durchgeführt wird. Laut dem Arzt A. Balčius kann sich eine Person auf diesem Bett mehr ausstrecken, so dass sich Brust und Lunge mehr öffnen, mehr Luft eindringt und das Blut mit mehr Sauerstoff gesättigt ist.

Die vierte Gruppe von Behandlungen ist die apparative Physiotherapie: Elektrostimulation, Zwerchfellstimulation, Magnetfeldtherapie, Halotherapie, Ultraschalltherapie oder andere. Wegen einer Behandlung wird es von einem Arzt individuell entschieden, da sich die verbleibenden Auswirkungen nach COVID-19 variieren.

Die fünfte Behandlung, die für die Gesundheit nicht weniger wichtig ist, ist die Entspannungstherapie: „Manchmal werden wir im Kurzentrum mit den Worten konfrontiert, dass Entspannungstherapie unnötig ist, aber es is falsch, so zu denken. Im Körper finden ohne das Nervensystem und die Großhirnrinde keine Prozesse statt – alles ist miteinander verbunden. Entspannungstherapie ist erforderlich, um die Heilungsmechanismen im Körper zu aktivieren. Wir müssen verstehen, dass unser Geist eine mächtige Waffe im Kampf gegen verschiedene Krankheiten ist und um sich zu erholen, unterschätzen Sie seine Kraft nicht“, erklärt A. Balčius.

Dieses Programm des Kurzentrums „Eglės sanatorija“ wird derzeit nur in Druskininkai angeboten. Es richtet sich an Personen die COVID-19 überstanden haben und die negativen Auswirkungen des Virus auf den Körper spüren. Ein individuell erstelltes Programm hilft Ihnen, schnell zur Normalität zurückzukehren und beschädigte Körperfunktionen wiederherzustellen. Der empfohlene Programmverlauf beträgt 5 bis 14 Tage.

 

Weitere Informationen und Reservierung per Telefon: +370 313 60220 oder sanatorija.lt

Programmbestandteile finden Sie hier.

Other News

Welche Dienstleistungen bietet derzeit das Kurzentrum „Eglės sanatorija“ an?
Derzeit bieten wir Kurbehandlungs und Rehabilitationsdienste nach dem COVID-19-Virus in Druskininkai sowie Behandlungsleistungen bei Ankunft mit einem Kurbehandlungsprogramm für 5 Unterkünfte und mehr in Druskininkai oder Birštonas an.
Birštonas Druskininkai
Weiterlesen
NEU! Behandlung „RespiCare“ – für Ihr tieferes Atmen
„RespiCare“ ist ein Gerät zur Verbesserung der Atemwege zur Behandlung und Vorbeugung, um die Atemfunktion und die Atemmuskulatur zu entwickeln, die Beweglichkeit der Brust zu erhöhen, die Durchblutung zu aktivieren, die Lungenbeatmung zu verbessern und den Widerstand des Körpers gegen verschiedene Atemwegserkrankungen zu erhöhen.
Druskininkai
Weiterlesen